Schweizer Magazin für Bauen, Wohnen, Haus und Garten

Virtuell zur neuen Küche

So wie man es kennt – mit Besuch im Showroom und Beratung vor Ort – läuft es bei der Küchenplanung beim «Küchenfuchs» nicht. Inhaber Martin Sulzer setzt auf Virtual Reality. «Dank dieser Technik kann der Kunde schon im Planungsstatus seine Küche virtuell erleben.»

Küchen werden bei Küchenfuchs.ch virtuell geplant, um die Vielfalt an Materialien und Techniken vorab auf ihre Wirkung zu prüfen.
Küchen werden bei Küchenfuchs.ch virtuell geplant, um die Vielfalt an Materialien und Techniken vorab auf ihre Wirkung zu prüfen.
Die Beratung findet beim Kunden zuhause und über Virtual Reality statt.
Die Beratung findet beim Kunden zuhause und über Virtual Reality statt.

Nach einem persönlichen Besuch bei den Kunden zuhause wird die Küche am Computer visualisiert. Daraufhin werden gemeinsam die Ausstellungen diverser Hersteller (wie Electrolux, V-Zug oder Miele) besucht. Eine weitere Besonderheit: «Wir gehen mit dem Kunden ins Produktionswerk, wo die Küche hergestellt wird, und zum Granitlieferant. Der Kunde kann sich sogar seine eigene Granitplatte aus dem Lager aussuchen», erklärt Martin Sulzer.

Küchenfuchs.ch
4616 Kappel

Nach Auftragsstellung begleitet der Kunde das Küchenfuchs-Team zu den Herstellern.
Nach Auftragsstellung begleitet der Kunde das Küchenfuchs-Team zu den Herstellern.
Im Produktionswerk sehen die Kunden nicht nur, wie die neue Küche entsteht, sie können sich sogar beispielsweise die Granitplatte selbst aussuchen.
Im Produktionswerk sehen die Kunden nicht nur, wie die neue Küche entsteht, sie können sich sogar beispielsweise die Granitplatte selbst aussuchen.

aus: Das Einfamilienhaus, Heft Nr. 5/2020

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!