Schweizer Magazin für Bauen, Wohnen, Haus und Garten

Zeit für Asymmetrie

«Villa Moana» heisst dieses Einfamilienhaus in der Ostschweiz, das durch spannende Kontraste überzeugt. Sein Äusseres beweist: Die Zeit für Asymmetrie ist reif!

Freiheit auf dem Lande: Das Haus steht am Rande eines Einfamilienhausquartiers und verfügt über viel grünen Umschwung.
Freiheit auf dem Lande: Das Haus steht am Rande eines Einfamilienhausquartiers und verfügt über viel grünen Umschwung.
Küche und Essraum wurden als eine einzige, grosszügige Einheit mit grossen Fenstern geplant.
Küche und Essraum wurden als eine einzige, grosszügige Einheit mit grossen Fenstern geplant.
Der Wohnraum mit dem Cheminée hebt sich durch das versetzte Niveau von Küche und Essraum ab.
Der Wohnraum mit dem Cheminée hebt sich durch das versetzte Niveau von Küche und Essraum ab.

Der wohlklingende Name dieses Hauses, Moana, stammt aus dem Hawaiianischen und bedeutet Meer, Ozean oder einfach grosse Wasserfläche. Moana steht im übertragenen Sinn auch für Weite, wie Architektin Valentine Schwager bei der Hausbesichtigung im Thurgau erklärt. Genau dieses Gefühl der Weite galt es hier umzusetzen: Der Wunsch der Auftraggeber war, sich in grosszügigen, offenen Räumen zu bewegen und gleichzeitig optimal von der Aussicht in die Natur zu profitieren.

Freie Sicht durchs Haus

Larissa Schläpfer-Sutter und Valentine Schwager, die zusammen in Sirnach das Büro Lava-Architekten führen, machten sich inspiriert an die Arbeit. Die Bauherrschaft, ein Paar mit drei Kindern, hatte genaue Vorstellungen von den Alltagsabläufen und vom Raumprogramm. «Wir wohnten zuvor zehn Jahre zur Miete in einem Bauernhaus», erzählt die Bauherrin. «Diese Erfahrungswerte haben viel geholfen; wir wussten, was wir wollten.» Das Paar konnte seine Wünsche dank einer ausgeprägten Vorstellungskraft gut formulieren, beharrte aber trotzdem nicht stur auf Details. Genau diese Flexibilität sorgte dafür, dass das Bauen für sie zu einer glücklichen Erfahrung wurde.

Architektur
LAVA-Architekten GmbH
Larissa Schläpfer-Sutter & Valentine Schwager
8370 Sirnach

Andere wichtige Unternehmer
Gächter & Co. AG
Hausbau
9464 Rüthi

Die Knicke in der Fassade sorgen für optische Spannung.
Die Knicke in der Fassade sorgen für optische Spannung.

Die komplette Reportage ist im Magazin DAS EINFAMILIENHAUS zu lesen. Die Ausgabe 5/2021 lässt sich hier online bestellen.

Text: Rebekka Haefeli, Fotos: Stefan Küng
aus: Das Einfamilienhaus, Heft Nr. 5/2021

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!