Schweizer Magazin für Bauen, Wohnen, Haus und Garten

Kühner Wurf am Steilhang

Die weisse Villa ist ein Projekt der Superlative: Mit 400 Quadratmetern Wohnfläche, Infinity-Pool und einem unvergleichlichen Panorama über den Lago Maggiore ein Traumhaus, das seinesgleichen suchen kann.

Das steile Grundstück wird durch einen Aussenlift (rechts im Bild) erschlossen.
Das steile Grundstück wird durch einen Aussenlift (rechts im Bild) erschlossen.
Im mittleren Geschoss befindet sich der Hauptraum des Hauses, davor der Pool und eine grosse Terrasse.
Im mittleren Geschoss befindet sich der Hauptraum des Hauses, davor der Pool und eine grosse Terrasse.
Abendstimmung im gedeckten Loungebereich.
Abendstimmung im gedeckten Loungebereich.

Ein Haus im Tessin, ein Leben in der Sonnenstube der Schweiz. Das ist ein Traum, den mancher Deutschschweizer einmal träumt. In den meisten Fällen bleibt es beim Träumen. Es gehört Mut, Entschlossenheit und Tatkraft dazu, den Plan wirklich umzusetzen. Besonders dann, wenn neu gebaut wird. Das fängt schon bei der Grundstücksuche an. Es hilft, wenn man Unternehmergeist mitbringt, ein gutes Vorstellungsvermögen und etwas Lebenserfahrung. In diesem Fall brachte das Paar von allem etwas mit: Das war der richtige Background für ein grosses Projekt. (...)

Steilhang voll Brombeeren

Ein verwilderter alter Weinberg in der Nähe von Locarno bekam schliesslich den Zuschlag. Obwohl der Hang so steil und überwuchert war, dass man ihn kaum begehen konnte, erkannten die beiden schon bei der ersten Besichtigung das Potenzial des Grundstücks: die unverbaubare und gut erschlossene Lage. Fünf Gehminuten zur nächsten Bushaltestelle, zehn Minuten zum See. Und oben am Hang eine phänomenale Sicht auf den Lago Maggiore. Nur hatte bisher niemand den Mut gehabt, hier zu bauen. Ein Neubau am Hang ist immer mit Risiken verbunden. Kein geologisches Gutachten kann genau aufzeigen, was beim Bauen zum Vorschein kommt. In jedem Fall ist es ratsam, auf Überraschungen gefasst zu sein und Mehrkosten für Stützmauern und Hangsicherung einzukalkulieren. «Wenn wir am Anfang gewusst hätten, was auf uns zukommt, wer weiss», sagt die Bauherrin heute, wenn sie unten beim Besucherparkplatz Gäste empfängt.

Der Parkplatz ist eine auf Strassenniveau in den Fels gehauene Kaverne. Gleich daneben öffnen sich die glänzenden Türen eines Aussenlifts, der den bequemen Transport nach oben ermöglicht. Seitlich führen gegen 100 Stufen einer Tessiner Treppe zu Fuss nach oben. «Ziehen Sie flache Schuhe an», hatte die Bauherrin empfohlen. Denn bei der Besichtigung wird dieser Weg eingeschlagen, die Dimensionen des 1700 Quadratmeter grossen Grundstücks lassen sich so am besten erfassen. «Bis der Lift fertiggestellt wurde, war dies unser Fitnessprogramm», erzählt die Bauherrin. Sie ist der kreative Kopf hinter dem Projekt, vom architektonischen Entwurf bis zur Gestaltung des Gartens. Einen Grossteil der Pflanzen, die am Hang gedeihen, hat sie eigenhändig gesetzt und auch die Bewässerung selbst verlegt. Für den Transport des mächtigen Olivenbaums, der auf der Terrasse beim Hauseingang auffällt, brauchte es allerdings Spezialisten und einen Helikopter. Die gesamte Vegetation gedeiht üppig. Der Lavendelhain duftet, Oleander und Jasmin verbreiten südliches Flair: Schwer zu glauben, das dass Gelände vor Kurzem noch von Wildwuchs überwuchert war und die Gartenanlage keine fünf Jahre alt ist.

Wie sich die Villa von innen präsentiert, ist im Magazin DAS EINFAMILIENHAUS zu lesen. Die Ausgabe 4/2021 lässt sich hier online bestellen.

Mit zwei grossen Wärmeschubladen, Steamer, Backofen und Foodcenter ist die Küche komfortabel ausgestattet.
Mit zwei grossen Wärmeschubladen, Steamer, Backofen und Foodcenter ist die Küche komfortabel ausgestattet.
Zum Master Bedroom gehört ein grosszügiger Wellnessbereich mit Blick ins Grüne.
Zum Master Bedroom gehört ein grosszügiger Wellnessbereich mit Blick ins Grüne.

Wichtige beteiligte Unternehmen:
Weinkeller Vinumtec, Arcave
Alarm Anlage/Homeautomation Alarm AG
Küche Sanitas Troesch
Abdeckung Dekton DKTN, Cosentino
Abzug Wesco

Text: Christine Vollmer, Fotos: Stefan Küng
aus: Das Einfamilienhaus, Heft Nr. 4/2021

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!