Schweizer Magazin für Bauen, Wohnen, Haus und Garten

Dauerhaft glänzend schön: Stahlküche

Stahlküchen mit emaillierten Oberflächen glänzen auch nach Jahren noch wie am ersten Tag.

Kochinsel mit Bar in Wasserblau, mit integriertem Dampfabzug, Tip-on Schubladensystem, magnetischer Rückwand, Abdeckung Edelstahl 8 Millimeter.
Kochinsel mit Bar in Wasserblau, mit integriertem Dampfabzug, Tip-on Schubladensystem, magnetischer Rückwand, Abdeckung Edelstahl 8 Millimeter.
Emaille-Oberflächen können mit Lösungsmitteln gereinigt werden, ohne Schaden zu nehmen.
Emaille-Oberflächen können mit Lösungsmitteln gereinigt werden, ohne Schaden zu nehmen.

Gutes Design muss alltagstauglich sein und etwas aushalten. Es verbindet Form, Material und Funktion zu einem soliden Ganzen, das im Idealfall Generationen überdauert. Getreu diesem Motto hat Tiba Stahlküchen entwickelt, bei denen Emaille als Beschichtung von Küchen eingesetzt wird. Ein Material mit einer lange Geschichte, die ersten Emaille-Arbeiten sind über 3500 Jahre alt. Emaille-Oberflächen werden heute vielseitig eingesetzt, vom Uhrenzifferblatt bis zur Innenverkleidung von Tunnels.

Emaille ist ein Gemisch aus Quarz, Feldspalt, Soda, Ton und Farbpartikeln, welche bei ca. 900° Celsius auf ein Trägerblech eingebrannt werden. Im Gegensatz zur Pulverbeschichtung geht Emaille eine feste Verbindung mit dem Stahl ein, es entsteht eine glasähnliche Oberfläche mit leicht schimmerndem Glanz.

Das Material hat viele Vorteile. Es hält dauerhaft Temperaturen bis 450° Celsius und Thermoschocks von 300° Celsius aus. Die Oberfläche ist lebensmittelecht und verliert auch nach Jahren im Sonnenlicht weder Glanz noch Farbe. Fett und Schmutz kann nicht in die Oberfläche eindringen. Nicht einmal Lösungsmittel, Nitro-Verdünner oder Benzin können dem Material etwas anhaben. Emaille-Stahlküchen sind magnetisch, vom Stundenplan über den Einkaufszettel bis zu Postkarten findet alles seinen Platz.

Um die Stahlküchen noch stabiler zu machen, werden alle Küchenfronten mit einem Wabenkern versehen und unter hohem Druck verklebt. Dadurch entstehen stabile Küchenfronten, die 20 Proeznet leichter als Holzfronten sind. Durch den Wabenkern entfällt auch das typische Blechgeräusch einer Stahlküche. Das Küchenprogramm wird komplett in der Schweiz hergestellt. Es entstand in Zusammenarbeit mit der für Stahlbadewannen bekannten Wilhelm Schmidlin AG mit Sitz in Arth/ZG.

Der Wabenkern macht die Fronten leicht und doch stabil. Der Wabenkern führt zu­dem dazu, dass das Blech­geräusch einer Stahlküche entfällt.
Der Wabenkern macht die Fronten leicht und doch stabil. Der Wabenkern führt zu­dem dazu, dass das Blech­geräusch einer Stahlküche entfällt.
Emaille ist ein Gemisch aus natürlichen Stoffen (Quarz, Feldspalt, Soda, Ton und Farbkörper).
Emaille ist ein Gemisch aus natürlichen Stoffen (Quarz, Feldspalt, Soda, Ton und Farbkörper).

Text: Christine Vollmer, PD
aus: Das Einfamilienhaus, Heft 5/2018

Bezugsquellen:

Tiba AG
Hauptstrasse 147
4416 Bubendorf
Tel. 061 935 17 10
www.tiba-stahlkuechen.ch

Wilhelm Schmidlin AG
Gotthardstrasse 51
6414 Oberarth
Tel. 041 859 00 60
www.schmidlin.ch

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!