1

Holz und Herzblut

Es duftet nach frisch geschnittenem Holz bei der Lindauer AG in Steinen am Lauerzersee. In der modernen Schreinerei entstehen Küchen, Möbel und Innenausbauten mit hohem Anspruch an Funktionalität, Design und Ökologie. Mit der Küche «Fusion» gewann die Lindauer AG den Jury-Award für die schönste Küche 2017 und Gold bei der Publikumswahl.

Im 300 Quadratmeter grossen Showroom bekommen Besucher einen umfassenden Eindruck von Möglichkeiten des Küchenbaus.zoom
Im 300 Quadratmeter grossen Showroom bekommen Besucher einen umfassenden Eindruck von Möglichkeiten des Küchenbaus.
 
 
Dominik Tanner: «Die Nähe zur Werkstatt ist  sehr wichtig für uns.»zoom
Dominik Tanner: «Die Nähe zur Werkstatt ist
sehr wichtig für uns.»

Gleich hinter der Eingangstür duftet es nach frischem Holz. «Werkstatt» steht in Schönschrift auf der Türe an der rechten Seite. Geradeaus führt eine Betontreppe hinauf in den Showroom. Hier sind fertige Küchen ausgestellt, hier können sich Besucher ein Bild davon machen, wie ihre Lindauer-Küche aussehen könnte. «Die Nähe zur Werkstatt ist sehr wichtig für uns und ein Riesenvorteil beim Erfüllen von kundenspezifischen Wünschen», erklärt Dominik Tanner, der das Unternehmen gemeinsam mit Roger Lindauer führt. Beide Geschäftsführer haben als Erstausbildung Schreiner gelernt, sie lieben Holz und tüfteln mit Vorliebe an neuen Verarbeitungsmöglichkeiten herum. Das wird beim Gang durch die Ausstellung auf Schritt und Tritt deutlich. Ihre zweite Liebe gehört dem Design. «Wir zeigen, dass eine Massivholzküche sehr modern sein kann, man muss nicht aufs Design verzichten», sagt Roger Lindauer, dessen Vater das Unternehmen einst in Steinerberg gegründet hat. Vor sechs Jahren wurde der Firmensitz nach Steinen verlegt, mit damals 13 Mitarbeitern. Nach drei Jahren musste der Neubau bereits erweitert werden. Die Belegschaft hat sich inzwischen mehr als verdoppelt. Küchen machen rund 70 Prozent des Umsatzes aus. Neben Küchen werden Tische und Stühle produziert, aber auch Innenausbauten, von der individuellen Garderobe über Badmöbel bis zum Bodenbelag – immer nach Kundenwunsch.

Umweltgerecht produziert
Holz und Design werden hier gross geschrieben. Das dritte Credo der beiden Unternehmer ist ein klares Bekenntnis zu Ökologie und Nachhaltigkeit. Alle Holzabfälle aus der Fertigung wandern in eine Holzschnitzelanlage, die mit CO²-freier Energie neben dem eigenen auch zwei Nachbargebäude beheizt und dem örtlichen Käser Energie für seine Produktionsanlagen liefert. Die Geschäftsfahrzeuge sind nach Möglichkeit mit Strom oder Biogas betrieben. Verarbeitet werden wenn immer möglich Materialien aus der Region, vom Schweizer Holz bis zur Natursteinplatte aus Alpnach. Und die Massivholzküchen kommen ohne Klebstoff aus. Selbst entwickelte, patentierte Stecksysteme machen dies möglich.

Roger Lindauer: «Wir lieben das Kreative, speziell auch im konstruktiven Bereich.»zoom
Roger Lindauer: «Wir lieben das Kreative, speziell auch im konstruktiven Bereich.»

Massivholz, bezahlbar
«Früher waren Massivholzküchen sehr teuer», sagt Roger Lindauer. «Jetzt sind wir soweit, dass wir sogar im Objektbereich konkurrenzfähig sind.» Kürzlich wurden für eine Überbauung in Oberarth 59 Lindauer-Massivholzküchen geliefert. Um teures Massivholz einzusparen, wurde die Konstruktion optimiert, teilweise werden Glastablare eingesetzt. Diese bestehen aus Recyclingglas, ein Rohstoff, der aus Abbruchobjekten stammt. Diese Idee kam Roger Lindauer, als er während der Ausbildung zum Baubiologen die Erfolgsgeschichte der Freitag-Brüder hörte, die ausgediente Lastwagenblachen als Rohmaterial für trendige Taschen verwenden.

Lieblingsstück
Glanzstück in der Ausstellung und aktueller Liebling der beiden Unternehmer ist «Fusion», eine topmoderne Küche, die alles vereint, was ihnen am Herzen liegt, und die technischen Möglichkeiten der modernen Produktion auf CNC-Maschinen nutzt. Innovative Materialien kommen ebenso zum Einsatz wie funktionelle Details und modernste Geräte: Der allerneuste Lüfter von Bora, ein Gaggenau-Backofen und das Höhenverstellungssys­tem von Linak, mit dem sich die Höhe der Kochzone stufenlos der Grösse des Kochs anpassen lässt oder der Tisch zur Bar wird für den Feierabend-Apero.

Die Küche «Fusion» verbindet die Liebe zum Holz mit der Liebe zum Design.zoom
Die Küche «Fusion» verbindet die Liebe zum Holz mit der Liebe zum Design.
Auch das Innenleben besteht komplett  aus Holz.zoom
Auch das Innenleben besteht komplett
aus Holz.
Patentierte Steckverbindungen halten Holz- und Keramikteile zusammen.zoom
Patentierte Steckverbindungen halten Holz- und Keramikteile zusammen.
 

Um den Eichenholzfronten den modisch dunklen Farbton zu geben, haben Roger Lindauer und Dominik Tanner ein eigenes Verfahren entwickelt, bei dem sie die natürliche Verfärbung von Eiche im Kontakt mit Metall und Säure nutzen.

Die Arbeitsplatte und ein Teil der Fronten bestehen aus 6 Millimeter starken Keramikplatten, die mit einem Stecksystem mit dem Holz verbunden sind. Ohne Leim, ohne chemische Klebstoffe. Damit kann das Möbel, wenn es dereinst ausgedient hat, sehr einfach in seine Einzelteile zerlegt und sortenrein getrennt werden, ganz im Sinn der Nachhaltigkeit. Doch vorerst denkt man nicht ans Entsorgen. Die «Fusion» darf zuerst einmal bestaunt werden, und das nicht nur von aussen. Anfassen erlaubt: In ihren Schubladen verbirgt sich eine sehenswerte Innenausstattung, von den massgeschreinerten Fächern für Gewürzgläser bis zu den Einlagen aus dunklem Linoleum für Töpfe und Pfannen.

Im Wettbewerb
Die «Fusion» wurde professionell fotografiert und dokumentiert und beim Verband Küche Schweiz im Wettbewerb um den «Swiss Kitchen Award» ins Rennen geschickt. Der «Oscar der Schweizer Küchenbranche» wird alle zwei Jahre vergeben. Die Preisverleihung fand im Rahmen des 9. Kongresses der Küchenbranche am 14. November 2017 in Baden statt. Was beim Besuch im Showroom noch nicht bekannt war: Die Lindauer AG gewann für «Fusion» den Jury-Award für die schönste Küche 2017 und Gold bei der Publikumswahl.


Text: Christine Vollmer, Fotos: Lindauer AG
aus: Das Einfamilienhaus, Heft Nr. 6/2017

Bezugsquelle:
Lindauer AG
Schreinerei und Küchenbau
6422 Steinen
Tel. 041 832 16 34
www.lindauerag.ch

  • Wellness im Wohnraum

    Wellness im Wohnraum

    Design, Emotionalität, Wärme und Komfort sind nur einige der Stichworte, welche die Wellnesswelt erobern, bei den Modellen von Küng Sauna aber längst ihren festen Platz haben.

  • Jedes Haus ein Unikat ...

    Jedes Haus ein Unikat ...

    ... oder ganz einfach die kreative Umsetzung von Eigenheimträumen in höchster Qualität: Das ist der Maxime der pfiffigen Architektenhäuser von Kobelthaus!

  • Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    Ihr individuelles Badmöbel von talsee

    In den fünf Ausstellungen von talsee gestaltet der Besucher aus einer Vielzahl von Farben, Materialien und Waschbecken sein auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmtes Badmöbel.

  • Individuelle Schränke nach Mass

    Individuelle Schränke nach Mass

    Alpnach Norm ist Ihr Partner für die Planung und Produktion Ihrer Wohnmöbel nach Mass.

  • Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparentes Wohndesign von Atrium

    Transparente Flächen sind integraler Bestandteil eines jeden Bauobjektes. Filigranste Profiltechnik gibt den Blick frei. Transparentes Wohnen für höchste Ansprüche.