1

Dreieckige Parzelle für phantasiebegabte Tüftler

Eine dreieckige Parzelle mit drei spitzen Winkeln – kann man darauf wirklich ein ansprechendes Haus bauen?

Die schwierige Grundstücksform wurde perfekt ausgenutzt.zoom
Die schwierige Grundstücksform wurde perfekt ausgenutzt.
 
 

An dieser Bauparzelle zwischen zwei Quartierstrassen und einer Villa in Lausanne konnten nur Bauherren mit einem besonderen räumlichen Vorstellungsvermögen Gefallen finden. Mit viel Sinn für Ästhetik und Verdichtung haben Patrick Devanthéry und Enric Argemi vom Büro dl-c, designlab-construction sa in Genf die Lösung gefunden. Ihr Ziel dabei war, die Einfachheit zu erhalten und Gemütlichkeit zu erschaffen. Die diagonale Ausprägung eines Dreiecks eröffnet neue Dimensionen für die Gestaltung, obwohl die Grundfläche unter dem Joch der Geometrie leidet. Unter diesen Gegebenheiten erzeugt zum Beispiel die Schräge des Daches eine besondere Atmosphäre, vermittelt Wohnlichkeit und eine Prise Extravaganz.

Split-Levels, mit denen die Architekten das Gefälle des Grundstücks auffangen, durchbrechen die geometrische Strenge des Grundrisses und tragen so zur angenehmen Raumwahrnehmung bei. Eine ebenso grosse Rolle spielt das einfallende Licht. Auf der Südseite zieht sich Glas über die ganze Länge hin, der Wohn-/Essraum bezieht seine Helligkeit aus der komplett verglasten südöstlichen Ecke und von den runden Dachkuppeln dringt noch mehr davon ein. Aber diese lichten Momente mussten sich die Holzbauplaner und Statiker von Renggli AG hart erarbeiten. Ein auskragendes Schrägdach, das nur von drei Wänden getragen wird, die ausserdem zu weiten Teilen aus Fensterglas bestehen, braucht zusätzliche Unterstützung. Dicke Säulen im Wohnbereich aber hätten den Bauherren nicht gefallen. Für die Renggli Engineering-Spezialisten ging es also darum, auf innovative Weise möglichst unsichtbare Lastenträger einzusetzen, um Physik und Ästhetik unter ein Dach zu bringen. So wurde die lange Fensterfront mit ihrer reduzierten Belastbarkeit durch Holzverstrebungen verstärkt, die mithelfen, die Dachlast seitlich abzuführen.

Für die raumhohe Fensterecke mit ihrem neuralgischen Spitzwinkel, bei der das Dach mit zweieinhalb Metern schwer über den Balkon hinaus ragt, wurde eine ästhetische und gleichzeitig wirksame Konstruktion gefunden: Eine diskrete, tragende Metallkante verbindet nun die Fenster, die zusammen mit einer schlanken Stütze im Wohnraum die ganze Dachlast absorbiert. Nachdem dieser Kraftakt schon so unauffällig vollführt war, durfte das ästhetische Bild keinesfalls von ordinären Elektrorohren gestört werden, die für die Storen benötigt werden. Also hat man kurzerhand die Holzstützen in der Fensterwand aufgeschlitzt und die Rohre darin unsichtbar versenkt. Natürlich wäre dieses statische Problem im Massivbau einfacher zu lösen gewesen. Aber mit motivierten und talentierten Holzbauern geht es genauso gut. (pd/cb)

Splitlevel schaffen eine klare Trennung und dennoch harmonische Verbindungen.zoom
Splitlevel schaffen eine klare Trennung und dennoch harmonische Verbindungen.
Fensterverstrebungen und ein gestählter Fensterwinkel stützen das Dach in der verglasten Ecke.zoom
Fensterverstrebungen und ein gestählter Fensterwinkel stützen das Dach in der verglasten Ecke.
 

Technische Angaben (inkl. Pläne: Erdgeschoss)
Kategorie Systemhaus, Planhaus, Fertighaus, Typenhaus
Konstruktion Wände EG und OG Holzsystembau, Fassade Holzschalung Lärche sibirisch, herzgetrennt, sägeroh.
Dach Flachdach
Haustechnik Luft-Wasser-Wärmepumpe, Cheminée inbegriffen.
Innenausbau Wandbeläge: Verputz, Platten in den Nassräumen. Bodenbeläge: Schiefer, Linoleum. Decken: Holztäfer. Fenster: Holz/Metall.
Raumangebot 5 ½ Zimmer, Nettogeschossfläche (SIA) 200 m².
Liefergebiet ganze Schweiz
Preis auf Anfrage

Plänezoom
 
 

Hersteller:
Renggli AG
St. Georgstrasse 2, 6210 Sursee, Tel. 041 925 25 25
www.renggli.swiss

aus: Das Einfamilienhaus, Heft Nr. 3/2017

Renggli AG