1

Den Aufstieg sicher meistern

Wer erst in der zweiten Lebenshälfte den Traum vom Eigenheim verwirklicht oder ein zweites Mal baut, hat nicht andere Bedürfnisse als junge Leute. Auch, was die Treppe als zentrales Element des Hauses angeht.

Treppengeländer geben Sicherheit.zoom
Treppengeländer geben Sicherheit.

Im Alter können körperliche Beeinträchtigungen die Beweglichkeit und den Gang in höhere Etagen einschränken. Sicherheit ist also die Grundvoraussetzung bei der Treppenplanung. Sie beginnt bereits bei der äusseren Form der Treppe. Gewendelte Treppen sind zwar bei vielen Bauherren aus Platzgründen sehr beliebt, für ein sicheres und komfortables Begehen eignen sich jedoch eher Podesttreppen oder gerade Treppen. Podesttreppen bieten die Möglichkeit, sich auf halbem Weg etwas auszuruhen. Zudem lassen Sie ausreichend Raum, aneinander vorbei zu gehen und Gegenstände wie Gepäck oder Wäschekörbe sicher zu transportieren. Auch gerade Treppen sind für Senioren geeignet. Sie sollten aber möglichst auf beiden Seiten einen Handlauf aufweisen. Bei Handläufen generell ist darauf zu achten, dass sie fachgerecht an der Wand oder einem Geländer installiert sind, um zu jeder Zeit einen festen Griff zu garantieren, raten Experten.

Schön und praktisch
Bei aller Funktionalität – sichere Treppen bedeuten keineswegs Abstriche in der Ästhetik. Form und Material sind kaum Grenzen gesetzt, angefangen bei den Stufen über das Geländer bis zum Handlauf. Kombinationen von Holz, Stahl oder Glas wirken besonders edel. Holz trägt zu einem wohnlichen Ambiente bei. Zahlreiche Holzarten wie Buche, Akazie, Nuss- und Kirschbaum oder auch Bambus stehen zur Auswahl. Stahl und Glas verleihen der Treppe Transparenz und Eleganz. Geländer gibt es in Metall- oder Holzkonstruktionen mit senkrechten oder waagerechten Stäben, Rohren oder Gittern, Lochblech sowie mit Füllungen aus Sicherheitsglas, Holz oder Stahl. Auch Handläufe gibt es in vielen Varianten, aus Edelstahl oder Holz, rund oder eckig, mit oder ohne Profilierung.

Farbe für die Kellertreppe
Eine ästhetisch ansprechende und zu-gleich sichere Lösung, speziell für Kellertreppen, bieten mehrfarbige Stufen. Ganz nebenbei sind sie ein Blickfang, ob in hellen und dunklen Grau- und Brauntönen oder knalliger in Rot, Grün oder Blau. Insgesamt gilt bei der Treppenplanung für ältere Menschen, was für alle Treppen gilt: Empfehlenswert ist die Auswahl hochwertiger Materialien und eine gute Verarbeitung, von der professionellen Oberflächenbehandlung bis hin zum fachgerechten Einbau. Nur so bleiben Funktion und Aussehen einer Treppe über Jahrzehnte erhalten. Eine Beratung an Ort und Stelle ist auf jeden Fall sinnvoll und ratsam, damit man lange Freude an der Treppe hat.


Text: PD
aus: Das Einfamilienhaus 03/13 3/2013

Bezugsquelle:
Fuchs Treppen
Espanstr. 4
88518 Herbertingen
Deutschland
Tel. +49 7586 588-0
www.fuchs-treppen.de