1

Garagen und Carports: Schönes Stelldichein

Weil Autos einen hohen Stellenwert geniessen, achten die meisten Bauherren darauf, dass die vierrädrigen Familienmitglieder ein anständiges Zuhause bekommen. Zumal sich in so einem Unterstand auch Velos, Ski oder Gartengeräte wohlfühlen.

Der Antrieb dieses Tores verfügt serienmässig über eine Hinderniserkennung. Trifft das schliessende Tor auf einen Widerstand, stoppt es automatisch und fährt wieder nach oben. Dadurch wird verhindert, dass sich spielende Kinder einklemmen. Wer noch mehr Schutz für sich und seine Familie möchte, kann zusätzlich eine Lichtschranke einsetzen. Somfy
Der Antrieb dieses Tores verfügt serienmässig über eine Hinderniserkennung. Trifft das schliessende Tor auf einen Widerstand, stoppt es automatisch und fährt wieder nach oben. Dadurch wird verhindert, dass sich spielende Kinder einklemmen. Wer noch mehr Schutz für sich und seine Familie möchte, kann zusätzlich eine Lichtschranke einsetzen. Somfy
Auf das Torblatt des Sectionaltores sind halbtransparente Verglasungen angebracht, die ein spannendes Wechselspiel von Durchsicht und Spiegelung erzeugen. Hörmann
Auf das Torblatt des Sectionaltores sind halbtransparente Verglasungen angebracht, die ein spannendes Wechselspiel von Durchsicht und Spiegelung erzeugen. Hörmann
Aufs Minimum reduziert ist dieser Carport. Eine Membrane ist über die freistehende Stahlkonstruktion gespannt. Je nach Farbe des Textils sind die Membranen lichtdurchlässig. Bieri
Aufs Minimum reduziert ist dieser Carport. Eine Membrane ist über die freistehende Stahlkonstruktion gespannt. Je nach Farbe des Textils sind die Membranen lichtdurchlässig. Bieri
Fertiggaragen werden in Teilen oder komplett angeliefert und vor Ort auf das Fundament gesetzt. Creabeton
Fertiggaragen werden in Teilen oder komplett angeliefert und vor Ort auf das Fundament gesetzt. Creabeton
Die Doppelgarage mit Fenstern dient gleichzeitig als Basis für die Terrasse. Creabeton
Die Doppelgarage mit Fenstern dient gleichzeitig als Basis für die Terrasse. Creabeton
Die einheitliche Fassadengestaltung verbindet Haus und Garage. Hörmann
Die einheitliche Fassadengestaltung verbindet Haus und Garage. Hörmann
Diese Garage ist Teil des Gartens und hält sich in der Gestaltung entsprechend zurück. Frisba
Diese Garage ist Teil des Gartens und hält sich in der Gestaltung entsprechend zurück. Frisba
Diesen Unterstand gibt es wahlweise offen oder geschlossen. Auch Zweiräder, Müllcontainer, Gartengeräte finden Platz. Die tragende Konstruktion besteht aus feuerverzinkten Stahlteilen. Velopa
Diesen Unterstand gibt es wahlweise offen oder geschlossen. Auch Zweiräder, Müllcontainer, Gartengeräte finden Platz. Die tragende Konstruktion besteht aus feuerverzinkten Stahlteilen. Velopa
Fingerprint als Alternative zu Schlüssel oder Handsender. Erkennt der Scanner den Fingerabdruck, öffnet sich das Tor. Sommer
Fingerprint als Alternative zu Schlüssel oder Handsender. Erkennt der Scanner den Fingerabdruck, öffnet sich das Tor. Sommer
Eisenglimmer-Zusätze verleihen dem Tor metallischen Glanz. Teckentrup
Eisenglimmer-Zusätze verleihen dem Tor metallischen Glanz. Teckentrup
In dezenten Grautönen schiebt sich diese Garage in den Hang. Teckentrup
In dezenten Grautönen schiebt sich diese Garage in den Hang. Teckentrup
Schwungvoller Carport aus Stahlträgern, Aluprofilen und Polycarbonatscheiben. Das verlängerte Dach schützt beim Ein- und Ausladen. Vöroka
Schwungvoller Carport aus Stahlträgern, Aluprofilen und Polycarbonatscheiben. Das verlängerte Dach schützt beim Ein- und Ausladen. Vöroka
Das Sektionaltor dieser gut ausgeleuchteten Garage öffnet sich zur Seite. Wer nur ein Fahrrad aus der Garage holen will, muss das Tor nicht ganz öffnen. Hörmann
Das Sektionaltor dieser gut ausgeleuchteten Garage öffnet sich zur Seite. Wer nur ein Fahrrad aus der Garage holen will, muss das Tor nicht ganz öffnen. Hörmann
Haus und Garage stehen über Eck. Vordächer schützen den Weg zum Hauseingang. Frisba
Haus und Garage stehen über Eck. Vordächer schützen den Weg zum Hauseingang. Frisba
Terrasse und Wintergarten krönen die Doppelgarage, in der Garage rechts mit «Schlupftür» lassen sich Zweiräder und Gartenutensilien verstauen. Frisba
Terrasse und Wintergarten krönen die Doppelgarage, in der Garage rechts mit «Schlupftür» lassen sich Zweiräder und Gartenutensilien verstauen. Frisba
Die funktionale Einheit von Garage, Carport und Hauseingang wird durch die Farbgebung betont. Bangerl
Die funktionale Einheit von Garage, Carport und Hauseingang wird durch die Farbgebung betont. Bangerl
Gut organisiertes Innenleben: Regalsysteme helfen, Ordnung zu halten. Bangerl
Gut organisiertes Innenleben: Regalsysteme helfen, Ordnung zu halten. Bangerl
Sektionaltore sind in einzelne Segmente unterteilt und öffnen und schliessen sich ähnlich wie Rollläden. Der Platz vor der Garage bleibt frei nutzbar. Güller
Sektionaltore sind in einzelne Segmente unterteilt und öffnen und schliessen sich ähnlich wie Rollläden. Der Platz vor der Garage bleibt frei nutzbar. Güller
Gestaltung aus einem Guss: Garage und Haus bilden eine Einheit. Güller
Gestaltung aus einem Guss: Garage und Haus bilden eine Einheit. Güller
 Schnell, schön, effizient: Die Programmierung der neuen Marantec-Garagentorantriebe erfolgt intuitiv mittels eindeutiger Symbole, entweder über das neue integrierte LC-Display oder das externe Handprogrammiergerät «Command 108». Alle Antriebe werden mit energiesparenden und langlebigen LEDs beleuchtet. Für einen optimalen Einbau sind die Antriebe um jeweils 90° zu beiden Seiten drehbar. Zur Absicherung gegen Stromausfälle lässt sich ein Battery Backup anschliessen. «Comfort 360» externe Handprogrammiergerät «Command 108», Funkhandsender «Digital 534» Marantec
Schnell, schön, effizient: Die Programmierung der neuen Marantec-Garagentorantriebe erfolgt intuitiv mittels eindeutiger Symbole, entweder über das neue integrierte LC-Display oder das externe Handprogrammiergerät «Command 108». Alle Antriebe werden mit energiesparenden und langlebigen LEDs beleuchtet. Für einen optimalen Einbau sind die Antriebe um jeweils 90° zu beiden Seiten drehbar. Zur Absicherung gegen Stromausfälle lässt sich ein Battery Backup anschliessen. «Comfort 360» externe Handprogrammiergerät «Command 108», Funkhandsender «Digital 534» Marantec
 
 
Der Antrieb dieses Tores verfügt serienmässig über eine Hinderniserkennung. Trifft das schliessende Tor auf einen Widerstand, stoppt es automatisch und fährt wieder nach oben. Dadurch wird verhindert, dass sich spielende Kinder einklemmen. Wer noch mehr Schutz für sich und seine Familie möchte, kann zusätzlich eine Lichtschranke einsetzen. Somfy
Der Antrieb dieses Tores verfügt serienmässig über eine Hinderniserkennung. Trifft das schliessende Tor auf einen Widerstand, stoppt es automatisch und fährt wieder nach oben. Dadurch wird verhindert, dass sich spielende Kinder einklemmen. Wer noch mehr Schutz für sich und seine Familie möchte, kann zusätzlich eine Lichtschranke einsetzen. Somfy
1
Auf das Torblatt des Sectionaltores sind halbtransparente Verglasungen angebracht, die ein spannendes Wechselspiel von Durchsicht und Spiegelung erzeugen. Hörmann
Auf das Torblatt des Sectionaltores sind halbtransparente Verglasungen angebracht, die ein spannendes Wechselspiel von Durchsicht und Spiegelung erzeugen. Hörmann
2
Aufs Minimum reduziert ist dieser Carport. Eine Membrane ist über die freistehende Stahlkonstruktion gespannt. Je nach Farbe des Textils sind die Membranen lichtdurchlässig. Bieri
Aufs Minimum reduziert ist dieser Carport. Eine Membrane ist über die freistehende Stahlkonstruktion gespannt. Je nach Farbe des Textils sind die Membranen lichtdurchlässig. Bieri
3
Fertiggaragen werden in Teilen oder komplett angeliefert und vor Ort auf das Fundament gesetzt. Creabeton
Fertiggaragen werden in Teilen oder komplett angeliefert und vor Ort auf das Fundament gesetzt. Creabeton
4
Die Doppelgarage mit Fenstern dient gleichzeitig als Basis für die Terrasse. Creabeton
Die Doppelgarage mit Fenstern dient gleichzeitig als Basis für die Terrasse. Creabeton
5
Die einheitliche Fassadengestaltung verbindet Haus und Garage. Hörmann
Die einheitliche Fassadengestaltung verbindet Haus und Garage. Hörmann
6
Diese Garage ist Teil des Gartens und hält sich in der Gestaltung entsprechend zurück. Frisba
Diese Garage ist Teil des Gartens und hält sich in der Gestaltung entsprechend zurück. Frisba
7
Diesen Unterstand gibt es wahlweise offen oder geschlossen. Auch Zweiräder, Müllcontainer, Gartengeräte finden Platz. Die tragende Konstruktion besteht aus feuerverzinkten Stahlteilen. Velopa
Diesen Unterstand gibt es wahlweise offen oder geschlossen. Auch Zweiräder, Müllcontainer, Gartengeräte finden Platz. Die tragende Konstruktion besteht aus feuerverzinkten Stahlteilen. Velopa
8
Fingerprint als Alternative zu Schlüssel oder Handsender. Erkennt der Scanner den Fingerabdruck, öffnet sich das Tor. Sommer
Fingerprint als Alternative zu Schlüssel oder Handsender. Erkennt der Scanner den Fingerabdruck, öffnet sich das Tor. Sommer
9
Eisenglimmer-Zusätze verleihen dem Tor metallischen Glanz. Teckentrup
Eisenglimmer-Zusätze verleihen dem Tor metallischen Glanz. Teckentrup
10
In dezenten Grautönen schiebt sich diese Garage in den Hang. Teckentrup
In dezenten Grautönen schiebt sich diese Garage in den Hang. Teckentrup
11
Schwungvoller Carport aus Stahlträgern, Aluprofilen und Polycarbonatscheiben. Das verlängerte Dach schützt beim Ein- und Ausladen. Vöroka
Schwungvoller Carport aus Stahlträgern, Aluprofilen und Polycarbonatscheiben. Das verlängerte Dach schützt beim Ein- und Ausladen. Vöroka
12
Das Sektionaltor dieser gut ausgeleuchteten Garage öffnet sich zur Seite. Wer nur ein Fahrrad aus der Garage holen will, muss das Tor nicht ganz öffnen. Hörmann
Das Sektionaltor dieser gut ausgeleuchteten Garage öffnet sich zur Seite. Wer nur ein Fahrrad aus der Garage holen will, muss das Tor nicht ganz öffnen. Hörmann
13
Haus und Garage stehen über Eck. Vordächer schützen den Weg zum Hauseingang. Frisba
Haus und Garage stehen über Eck. Vordächer schützen den Weg zum Hauseingang. Frisba
14
Terrasse und Wintergarten krönen die Doppelgarage, in der Garage rechts mit «Schlupftür» lassen sich Zweiräder und Gartenutensilien verstauen. Frisba
Terrasse und Wintergarten krönen die Doppelgarage, in der Garage rechts mit «Schlupftür» lassen sich Zweiräder und Gartenutensilien verstauen. Frisba
15
Die funktionale Einheit von Garage, Carport und Hauseingang wird durch die Farbgebung betont. Bangerl
Die funktionale Einheit von Garage, Carport und Hauseingang wird durch die Farbgebung betont. Bangerl
16
Gut organisiertes Innenleben: Regalsysteme helfen, Ordnung zu halten. Bangerl
Gut organisiertes Innenleben: Regalsysteme helfen, Ordnung zu halten. Bangerl
17
Sektionaltore sind in einzelne Segmente unterteilt und öffnen und schliessen sich ähnlich wie Rollläden. Der Platz vor der Garage bleibt frei nutzbar. Güller
Sektionaltore sind in einzelne Segmente unterteilt und öffnen und schliessen sich ähnlich wie Rollläden. Der Platz vor der Garage bleibt frei nutzbar. Güller
18
Gestaltung aus einem Guss: Garage und Haus bilden eine Einheit. Güller
Gestaltung aus einem Guss: Garage und Haus bilden eine Einheit. Güller
19
 Schnell, schön, effizient: Die Programmierung der neuen Marantec-Garagentorantriebe erfolgt intuitiv mittels eindeutiger Symbole, entweder über das neue integrierte LC-Display oder das externe Handprogrammiergerät «Command 108». Alle Antriebe werden mit energiesparenden und langlebigen LEDs beleuchtet. Für einen optimalen Einbau sind die Antriebe um jeweils 90° zu beiden Seiten drehbar. Zur Absicherung gegen Stromausfälle lässt sich ein Battery Backup anschliessen. «Comfort 360» externe Handprogrammiergerät «Command 108», Funkhandsender «Digital 534» Marantec
Schnell, schön, effizient: Die Programmierung der neuen Marantec-Garagentorantriebe erfolgt intuitiv mittels eindeutiger Symbole, entweder über das neue integrierte LC-Display oder das externe Handprogrammiergerät «Command 108». Alle Antriebe werden mit energiesparenden und langlebigen LEDs beleuchtet. Für einen optimalen Einbau sind die Antriebe um jeweils 90° zu beiden Seiten drehbar. Zur Absicherung gegen Stromausfälle lässt sich ein Battery Backup anschliessen. «Comfort 360» externe Handprogrammiergerät «Command 108», Funkhandsender «Digital 534» Marantec
20

Ob als Single oder als Familie: Platz kann man nie genug haben. Deshalb parkiert man in der Garage oder beim Carport gern alle möglichen Dinge, nicht nur Autos. Es lohnt sich also, Zeit und Geduld in die Garagenplanung zu investieren. Folgende Punkte sind dabei zu beachten:

  • Die richtige Anbindung ans Haus, um Wege kurz zu halten und auf dem Weg zum Hauseingang nicht unnötig der Witterung ausgesetzt zu sein.
  • Die sorgfältige Wahl von Form, Material und Farben, damit Haus und Garage zusammenpassen.

Garagen und Carports sind Multifunktionseinrichtungen: Die individuellen Platzbedürfnisse müssen im Vorfeld genau analysiert werden, damit nach dem Einzug ins Eigenheim nicht zum Beispiel das Auto ständig im Freien steht, weil die Garage mit den Velos besetzt ist.

Am sichersten weiss der stolze Autobesitzer seinen fahrbaren Un­tersatz in einer abgeschlossenen Garage aufgehoben. Auch Versicherungen sehen das so und gewähren einen Bonus. Ein weiteres Plus: Marder und andere Kabelliebhaber müssen draussen bleiben. Ausserdem lassen sich in einem geschlossenen Raum auch allerlei Gegenstände wie Ski oder Gartengeräte unterbringen – nicht zu knappe Abmessungen und gute Lagersysteme vorausgesetzt.

Carports als Alternative
Allerdings gelten Carports manchen als bessere Alternative zur Garage, weil die gute Luftzirkulation das Rostrisiko verringert. Deshalb gibt es inzwischen Belüftungssys­teme für Garagen, die auch nachgerüstet werden können. Manchmal werden die einzelnen Formen auch kombiniert. Doppelgaragen oder Garage mit Carport, jeweils wahlweise auch mit angegliedertem Abstellraum – sofern die Grundstücksgrösse es erlaubt, sind viele Variationen möglich.

Fix und fertig
Als Alternative zur konventionell gebauten Garage gibt es ein breites Angebot an Fertiggaragen, die sich auch optisch entwickelt haben. Sie werden entweder komplett geliefert, oder die vorgefertigten Teile werden vor Ort transportiert und dort zusammengebaut. Das dauert in der Regel nicht länger als ein paar Stunden. Bei ausreichend handwerklichem Geschick kann die Garage sogar in Eigenleistung montiert werden. Allerdings liegt dann die Haftung nicht mehr oder nur noch teilweise beim Hersteller. Das gilt auch für Carport-Bausätze. Hier muss der Kunde genau darauf achten, was im Lieferumfang enthalten ist und was nicht. Egal, ob Do-it-yourself oder nicht, eine gute Fundamentierung ist in jedem Fall notwendig.

Strom und Licht
Die Garagenplanung ist Teil der gesamten Hausplanung. Wird etwa der Keller für Wohn-, Arbeits- oder Hobbyzwecke genutzt, kommt man kaum umhin, die Garage in die Stauraumplanung einzubeziehen: als Abstellfläche, zur Bevorratung et cetera. Soll die Garage oder der angrenzende Abstellraum zum Beispiel als Werkstatt genutzt werden, empfiehlt es sich, einen Strom- und Lichtanschluss zu legen. Auch die Einplanung eines Fensters ist sinnvoll, etwa wenn empfindliche Gartenpflanzen im Winter eingestellt werden sollen. Denn die brauchen nicht nur Platz, sondern auch natürliches Licht.

Vorratskeller inbegriffen
Wer einen grossen Obst- und Gemüsegarten plant, wird eventuell seine Garage unterkellern, um die Vorräte für längere Zeit lagern zu können. Andererseits kann auf die Garage auch ein Dachstübchen gesetzt werden, das dann als Gäste- oder Spielzimmer, als Büro oder wiederum zur Lagerung genutzt werden kann. Bei Flachdachgaragen lässt sich die Dachfläche eventuell als Terrasse nutzen.

Rechtliche Grundlagen
Form und Grösse der Garage hängen davon ab, was baurechtlich zulässig ist. Deshalb sollten sich Bauherren und ihr Planer rechtzeitig informieren, ob ein Bebauungsplan existiert. In der Regel erlaubt ist die Grenzbebauung. Deshalb ist es nützlich, schon früh den Kontakt mit den Nachbarn zu suchen. Vielleicht lässt sich ja ein gemeinsames Garagenprojekt realisieren, was sich auch günstig auf die Kosten auswirkt.

Gut integrieren
Von zentraler Bedeutung in puncto Gestaltung und Funktionalität ist die Beziehung von Garage/Carport zum Haus. Hier gibt es interessante Varianten. Eine elegante Lösung ist die Integration der Garage ins Haus. So ist gewährleistet, dass ein schönes Haus nicht durch einen mehr oder weniger lieblos angehängten Garagencontainer verunstaltet wird. Die Garage im Haus garantiert zudem kürzere Wege und Komfort unabhängig von der Witterung. Bei der Integration der Garage ist darauf zu achten, dass der Autounterstellplatz nicht zur Kältebrücke wird. Entweder wird die Garage Teil der Haushülle, oder das Haus wird gegen die Garage entsprechend gedämmt.

Auch eine ans Haus angebaute oder separate Garage kann funktionale Vorteile bieten. Denn je nach Gestaltung entsteht so eine geschützte Garten- oder Hofsituation, die die Bewohner wirkungsvoll zur Strasse oder zu den Nachbarn abschirmt. Eine Pergola oder Überdachung zwischen Haus und Garage kann ebenfalls ein Plus an Nutzwert schaffen. Bei Hang- oder Unterflurgaragen sollte über einen direkten Zugang zum Haus nachgedacht werden. Ein Lift sorgt hier für beschwerdefreies Wohnen bis ins hohe Alter. Um die Kosten in Grenzen zu halten, kann zunächst nur der Liftschacht eingebaut werden.

Materialmix
Bei der Material- und Farbgestaltung der Garage sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt: Holz, Putz, Stahl, Alu, Glas – vieles ist möglich. Die Auswahl hängt davon ab, ob Haus und Garage eine Einheit darstellen sollen, oder ob ein Kontrast gesetzt werden soll. Auch Fassade und Tor einer Garage können in ein spannungsreiches Verhältnis gesetzt werden, zum Beispiel weisser Putz und rotes Metall. Einige Hersteller bieten Garagentor und Haustür aus einem Guss an. Bei den Toren hat der Kunde die Wahl zwischen Schwing-, Flügel- oder Sektionaltoren. Hier empfiehlt es sich, sich die verschiedenen Funktionsweisen und Sicherheitsvorkehrungen (gegen Einbruch oder Verletzung) vorführen zu lassen. Es gibt auch Tore mit integrierter Beleuchtung, was zusätzlich Komfort und Sicherheit bedeutet.

Ferngesteuert
Sport und Fitness sind zwar in, aber beim Öffnen und Schliessen des Garagentors hält sich die Bewegungsfreude in Grenzen. Diese Tätigkeit überlässt man lieber Antrieben, die zu­dem bequemerweise ferngesteuert werden können. Fortgeschrittene, die den Garagentorantrieb in die Hausautomation integrieren, können alle Funktionen mit dem Smartphone bedienen.
Ebenso wichtig wie die stimmige Aussengestaltung der Garage ist ein funktionierendes Innenleben. Damit Velos oder Reifen nicht im Weg herumstehen beziehungsweise -liegen, gibt es ausgeklügelte Regal- und Schranksysteme. Sie helfen, Fläche und Raum optimal zu nutzen. Es gibt also einige Punkte zu beachten bei der Planung von Garage und Carport, damit eine dauerhaft befriedigende Lösung gefunden wird. Ein letzter Tipp: Denken Sie auch daran, dass das nächste Auto vielleicht nicht nur schneller ist, sondern auch länger, breiter oder höher, sei es in Form eines Vans, Gelände­­wagens oder Wohnmobils.

Buch Haus & Auto
 
 

Text: Joachim Hoffmann
aus: Das Einfamilienhaus 03/12

Bezugsquellen:

Bangerl Fertiggaragenpark AG       
9015 St.Gallen
Tel. 079 383 83 65
www.fertiggaragenpark.ch

Frisba AG       
6221 Rickenbach   
Tel. 041 930 19 80   
www.frisba.ch

Marantec (Schweiz) AG   
4703 Kestenholz   
Tel. 062 389 66 66   
www.marantec.ch

Sommer Antriebs- und
Funktechnik AG
3645 Gwatt (Thun)   
Tel. 033 335 18 18   
www.sommer-schweiz.ch

Vöroka Überdachungs-Systeme   
75031 Eppingen, Deutschland
Tel. 0049 72 62 80 87   
www.voeroka.de

Bieri Tenta AG       
6022 Grosswangen   
Tel. 041 984 21 21   
www.bieri.ch

Güller Bausysteme AG       
5436 Würenlos   
Tel. 056 416 90 00   
www.gueller.ch

Normstahl Schweiz AG   
9462 Montlingen   
Tel. 071 763 97 97   
www.normstahl.ch

Teckentrup (Schweiz) AG       
5430 Wettingen   
Tel. 056 437 08 08
www.teckentrup.ch


Creabeton Matériaux AG   
3250 Lyss   
Tel. 032 387 87 87   
www.creabeton-materiaux.ch

Hörmann Schweiz AG
4702 Oensingen   
Tel. 062 388 60 60   
www.hoermann.ch

Somfy AG   
8303 Bassersdorf   
Tel. 044 838 40 30   
www.somfy.ch

Velopa AG
8957 Spreitenbach
Tel. 056 417 94 00   
www.velopa.ch