Schweizer Magazin für Bauen, Wohnen, Haus und Garten

Raumkomfort dank optimaler Schichtung

«Die Hanglage erschien uns zuerst als Nachteil. Die Lösung, die uns dann die Architekten von Marty präsentierten, hat uns schnell vom Gegenteil überzeugt», sagt der Bauherr.

Verspielt fügen sich die Blöcke zu einem modernen Haus mit dem Namen «Pile up» zusammen. Der Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet Aufschichten.
Verspielt fügen sich die Blöcke zu einem modernen Haus mit dem Namen «Pile up» zusammen. Der Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet Aufschichten.
Ein Fensterband über der Küchenzeile schafft Bezug nach Draussen in die Natur.
Ein Fensterband über der Küchenzeile schafft Bezug nach Draussen in die Natur.
Herrlichen Ausblick in die Umgebung bietet das Attikageschoss.
Herrlichen Ausblick in die Umgebung bietet das Attikageschoss.

Der Name «Pile up» (aufschichten) bringt die architektonische Grundform des Hauses auf den Punkt: Markante Einschnitte unterteilen den Baukörper optisch in einzelne Blöcke. Von aussen betrachtet erscheinen die Blöcke als versetzt aufeinandergeschichtete Einheiten. Die sanfte Hanglage gab den Ausschlag, dieses Marty Designhaus mit der Natur verschmelzen zu lassen. Auf allen Seiten nimmt das Haus Bezug zum Licht und zum Aussenraum.

Die geschichtete Grundform ermöglicht es, das Gebäude optimal zu nutzen. Ein Gartenweg führt von der Strasse hinauf auf das elegante Wohnniveau der ersten Etage. Im darunter liegenden Geschoss auf der Höhe der Strasse haben die Kinder ihr Paradies. Ihnen stehen drei gleich grosse Zimmer und ein Bad zur Verfügung. Im Untergeschoss, im rückseitigen Teil des Hauses, sind der Technikraum und ein Kellerraum untergebracht. Der Weg nach oben ist offen gestaltet und führt in den geräumigen Flur mit angrenzendem Gäste-WC und Büro. Lediglich ein filigranes Regal, das vom Boden bis zur Decke reicht, trennt den offenen Wohnraum optisch ab. Das Parkett unterstreicht den edlen Charakter der gesamten Etage. Küche, Essraum und Wohnzimmer fügen sich geschickt aneinander und grosse Fenster setzen den Ausblick in Szene. Von der modernen Küche mit Kücheninsel und vom Essplatz aus ist der Sitzplatz im Freien zugänglich. Er erweitert das grosszügige Raumangebot. Eine offene, helle Treppe verbindet die Wohnetage mit dem Attikageschoss. Hier sind das Schlafzimmer und das Bad der Eltern untergebracht. Die grossen Fenster und die geräumig gestaltete Terrasse geben in dieser Etage den Blick frei auf die attraktive Landschaft.

Die spielerische Raumaufteilung im Haus spiegelt sich auch in der Fassade. Ob es sich um Einschnitte in der Gebäudehülle, um Fenster, Garagentor oder eine Auslassung handelt, erschliesst sich dem Betrachter erst auf den zweiten Blick. Baukunst trifft auf Kunst am Bau. (pd/el)

Fliessende Übergänge prägen den Wohnraum mit Küche, Essplatz und Aussensitzplatz.
Fliessende Übergänge prägen den Wohnraum mit Küche, Essplatz und Aussensitzplatz.

Technische Angaben (inkl. Pläne: Obergeschoss und Erdgeschoss)
Kategorie Architektenhaus
Konstruktion Massivbau, Beton und Backstein
Dach Flachdach, Hauptdach mit extensiver Begrünung
Haustechnik Luft-Wasser-Wärmepumpe, Niedertemperatur-Bodenheizung
Raumangebot 6½ Zimmer, Bruttogeschossfläche 250 m²
Liefergebiet Schweiz
Preis Festpreis schlüsselfertig auf Anfrage

Pläne
Pläne
Pläne
Pläne
Pläne
Pläne

Hersteller:
MartyDesignHaus
9501 Wil
Tel. 071 913 45 45
www.marty-designhaus.ch

aus: Das Einfamilienhaus, Heft Nr. 3/2019

Gefällt Ihnen dieser Haustyp?

Hier können Sie kostenlos und unverbindlich Informationsmaterial anfordern:

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!